Die schönsten Sagen von Neckar- und Unterland und der Schwäbischen Alb (Halbleinen)

Literarisches
ISBN/EAN: 9783878001218
Sprache: Deutsch
Umfang: 192 S., 60 Illustr., mit ca. 60 s/w-Abbildungen
Format (T/L/B): 2.5 x 24.5 x 17.2 cm
Auflage: 1. Auflage 2018
Einband: Halbleinen
18,00 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Das Neckar- und Unterland wie die Schwäbische Alb sind seit Jahrtausenden besiedelte Landschaften, die durch geografische Eigenheiten ebenso geprägt sind wie durch ihre Geschichte und Tradition. Glaube und Aberglaube der Menschen, ein naives Naturverständnis und wahre Begebenheiten boten Stoff für so manche Sage, ja leben in den lange Zeit nur mündlich weitergetragenen Erzählungen fort, die - verflochten mit dichterischer Fantasie - ein ganz eigenes Bild von Land und Leuten erhalten haben. Ob "Das Käthchen von Heilbronn" oder "Die Weiber von Schorndorf", ob "Der Ulmer Spatz" oder "Der Rottweiler Esel": Stets mischen sich in den meist ortsgebundenen Überlieferungen Wirklichkeit und Fantasie in eigenartiger Weise und geben den Sagen ihr charakteristisches Gepräge. Gut 150 der schönsten Sagen von Neckar- und Unterland und von der Schwäbischen Alb sind in diesem Band zusammengetragen - liebevoll begleitet von den unvergleichlichen Zeichnungen von Franz Josef Tripp, dem Illustrator bekannter Kinderbuchklassiker aus der Feder von Otfried Preußler und Michael Ende.
Franz Georg Brustgi (1903-1991) wurde in Ötlingen bei Kirchheim/Teck geboren. Er besuchte das Lehrerseminar in Nürtingen und studierte anschließend in Tübingen Pädagogik, Philosophie und Germanistik. Zu seinem schriftstellerischen Repertoire gehörte u.a. die Mundartdichtung. Der knorrigen Liebenswürdigkeit seiner Landsleute setzte er in seinen Sagensammlungen ein Denkmal.